Zum Anfang

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
Hallo Schule Hallo Schule Hallo Schule Hallo Schule Hallo Schule

Gesamtschule Büren

Sekundarstufen I und II

 

Zusammenarbeit mit den Eltern

 

• Die Schule wird eine intensive Zusammenarbeit mit Eltern realisieren und ist gegenüber den Wünschen der Eltern offen.

• Nur in einer gelingenden Partnerschaft von Eltern und Lehrern kann Erziehung und Bildung funktionieren.

• Gegenseitiger Respekt ist auch bei der Elternarbeit die Grundlage der Arbeit.

• Der gemeinsame Erfolg beruht auch auf dem Interesse der Eltern an einer guten Zusammenarbeit.

• Schon in der Gründungsphase der Schule ist es wünschenswert, wenn sich Eltern in die weitere Planung einbringen.

Gemeinsames Lernen

• die neue Gesamtschule begrüßt alle Kinder

• alle Kinder profitieren von der Vielfalt, auch die Starken!

• Gemeinsames Lernen ist ein anspruchsvolles Vorhaben, das Land unterstützt die neue Schule  durch den Einsatz einer Förderlehrerin.

• die neue Schule  wird zudem durch Fortbildung und Coaching durch die Sonderpädagogin unterstützt.

• im Schuljahr 14/15 wird es zwei integrative Klassen geben, allerdings sind auch die anderen Klassen sehr heterogen.

Ziele

Die Gesamtschule wird:

• eine gesunde Schule (in Bezug auf Ernährung, Bewegung, Sport, emotionale Fürsorge)

• ein Ort, an dem Integration stattfinden und Inklusion als Chance verstanden wird

• einen Schwerpunkt auf die individuelle Förderung legen

• mit einer guten Berufsorientierung in der Tradition der auslaufenden Schulen Anschlussmöglichkeiten sichern

• eine Diagnostik einführen, die einen guten Übergang gewährt

• methodische Instrumente aus der Grundschule weiterführen

• fächerverbindendes Lehren und Lernen systematisch betreiben.

Sport und Bewegung

• Jeden Mittag offene, sportliche Angebote

• Pausenangebote grundsätzlich durch Übungsleiter / bewegte Pausen auch innerhalb einer Unterrichtsstunde

• Ruhemöglichkeiten / Ruheraum

• Sport- und Spieltag

• Kletterparks (Jahrgang 5 zum Teambuilding)

• Schulmannschaften, Turniere, Kreismeisterschaften

• Bestehende Kooperationen weiterführen (Reiten, Kampfsport)

• Volleyball, Tischtennis

• AGs: Fußball, Tennis, Leichtathletik.

Individuelle Förderung

Individuelle Förderung ist ein pädagogischer Grundsatz, der in jedem Unterricht wirksam werden soll.

Zusätzliche Maßnahmen, die von den bestehenden Schulen übernommen werden:

• Förderstunden,

• Förderkonzept „Lernen lernen“

• Konzept „ReLv“ Rechtschreibförderung,

• LRS-Förderung.

Diese Instrumente sollen übernommen und konzeptionell weiterentwickelt werden zu einem Konzept der neuen Schule.

Kalender

July 2017
M T W T F S S
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Copyright © 2017 Gesamtschule der Stadt Büren Rights Reserved.